Sie befinden sich hier: Haus & Hof / Jungviehstall
Dienstag, 12.12.2017

Vom Jungviehstall zum Seminarraum

1929 wurde das ältere Stallgebäude an der Südseite des Grundstücks zur Torfahrt hin erweitert. Der neue Jungviehstall mit Futterküche erhielt, wie der Pferdestall im Wohnstallhaus, eine Stahl-Steindecke sowie zusätzlich eine Inschriftentafel mit Datierung.

April 2004

Beginn LOKAST-Projektes "Einrichtung einer Beratungs-, Anwendungs-, Erprobungs- und Referenzwerkstatt im Eulensteinschen Hof" (BAER).

Dieses Projekt wurde wesentlich von unseren Vereinsmitgliedern Arnfried Abraham und Joachim Scheller realisiert.

Gesamtansicht, noch ohne Fussboden
Viele Baustoff-Informationen wurden auf Ansichtstafeln aufbereitet

Oktober 2005

Arbeitseinsatz im Kälberstall: Putz entfernen und Verfugen mit Lehm

November / Dezember 2005

diverse Arbeiten am Kälberstall (Einzeleinsätze)

1. Phase Torbogenerneuerung

Kalkgrube

In der Kalkgrube wurde der abgelöschte Kalk eingesumpft und gelagert. Der Kalk wurde zur Herstellung von Kalkmörtel und zum Anstrich der Gebäude innen und außen verwendet.
Sumpfkalk wird immer besser, je länger er eingesumpft ist. Er durfte aber im Winter keinen Frost bekommen, so dass die Einrichtung der Grube im Stall erfolgte.

Beim Fußbodeneinbau wurde die Kalkgrube freigelegt
Grube mit Abdeckung und Belüftung